O du fröhliche – Aufbaukurs

Bekannt geworden ist "O du fröhliche" allerdings nicht als „Allerdreifesttagslied“, sondern als Weihnachtshymnus, bei dem nur noch die erste Strophe wörtlich von Johannes Daniel Falk stammt. Die beiden weiteren weihnachtlichen Strophen wurden von Heinrich Holzschuher, einem Gehilfen Falks, 1826 für ein Vortragsstück „zur Feyer des heiligen Weihnachts-Festes“ zum reinen Weihnachtslied umgedichtet

Falk verwendete die Melodie eines Marienliedes, das auf den Text "O sanctissima, o purissima (piissima), dulcis virgo Maria" in Italien gesungen wird. Falk fand dieses Lied in Johann Gottfried Herders (1744–1803) Sammlung Stimmen der Völker in Liedern. In seiner Urfassung war das Lied ein von Falk so bezeichnetes „Allerdreifeiertagslied“, in dem die den drei Hauptfesten der Christenheit Weihnachten, Ostern und Pfingsten zugrunde liegenden Heilstaten besungen wurden.

1

O du fröhliche - Weihnachtslied

Einleitungsvideo Aufbaukurs

2

O du fröhliche - Weihnachtslied

Teil 1 - Aufbaukurs

3

O du fröhliche - Weihnachtslied

Teil 2 - Aufbaukurs

4

O du fröhliche - Weihnachtslied

Teil 3 - Aufbaukurs