E-Bass Spieltechniken und -Spielideen 3

Als Oktave (seltener Oktav, von lateinisch octava "die achte") bezeichnet man in der Musik ein Intervall, das eine bestimmte Einteilung in 8 Tonstufen einer diatonischen, heptatonischen Tonleiter umspannt (z. B. C → c). Das Frequenzverhältnis zwischen tiefem und hohem Ton ist exakt 1:2.

Swing bezeichnet eine Stilrichtung des Jazz, die ihre Wurzeln in der Zeit der 1920er- bis 1930er-Jahre in den USA hat. Dort bildete sich aus vorangegangenen Stilrichtungen, wie dem Dixieland- und dem Chicago Jazz eine neue Musikrichtung heraus, die letzten Endes ihre große Popularität aus ihrer Tanzbarkeit und ihrem vollen Klang ableitete.

1

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Halbtonschritte in hohen Lagen – Funky

2

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Zweistimmig, drei Halbtonschritte für unsere Funkübung

3

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Riff auf F, korrespondierende Note auf G-Saite

4

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

6. Bund Oktavenspiel. Gezupft und schräge Noten auf der dazwischen liegender Saite

5

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

6. Bund, Oktavenspiel Zeil 2. Geslappt und dann schräge Noten

6

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Happy Bass Riff 1-6. Bereitstellung von Playalong

7

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Effekt auf dem Bass. Zwei Spuren anlegen, damit das Bass-Fundament gewahrt bleibt

8

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Spielidee. Oktavenspiel ergonomisch mit kurzen Wegen 2-5, 2-7, 1-5

9

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Swing Riff mit 6 schnellen Noten = Fingerübung, Abstoppen lernen

10

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Vier schnelle Noten. Basisübung mit Ausblick auf nächste Übung

11

E-Bass Spieltechniken und Spielideen

Wie im letzten Video, jetzt aber komplette Übung auf E und A als Grundton

Kurs inside 1