Schlagzeug Spielideen – Teil 2

Ride-Becken (ride cymbal) haben meist einen Durchmesser von 18 bis 24 Zoll (ca. 45 bis 60 cm) und können sehr unterschiedliche Materialstärken aufweisen. Je nach Bearbeitung verfügen sie über einen relativ definierten Anschlag („Ping“), der von einem Grundrauschen („Wash“) unterlegt ist. Einige Becken klingen relativ trocken, andere dünnere erzeugen mehr „weißes Rauschen“ und dadurch einen eher undefinierten Klangteppich.

Ein Shuffle ist ein ternärer Rhythmus, der vor allem im Blues und Jazz Anwendung findet. Gelegentlich werden dafür auch die Bezeichnungen „punktiert“ und „Swing“ verwendet, die allerdings irreführend bzw. mehrdeutig sind.
Anstatt einen Notenwert in zwei gleich lange Zeitabschnitte aufzuteilen (binär oder „gerade“), wird bei der ternären Rhythmik eine Dreiteilung vorgenommen.

1

Ride Becken

Exotischer Groove mit Percussions. Langer und kurzer Percussion Sound

2

Tempo halbieren

Tempo verlangsamen. Song wird schwerer. Geeigent für Heavy Metal und Pop

3

Einsatz der Hi-Hat

Öffnen und Schließen der Hi-Hat. Beat mit Achtel und Sechzehntel

4

Shuffle

Shuffle Rhythmus spielen lernen. Lockerer Swing. Vereinfachter Shuffle

5

Single Strokes

Shuffle Rhythmus spielen lernen. Lockerer Swing. Vereinfachter Shuffle

6

Triolenbeat

Komplizierter Triolenbeat. Akzentverschiebung. Eigene Kreativität

Kurs inside 1