Klaust du noch, oder kaufst du schon?

Aus dem OpenMusicSchool Blog: Klaust du noch, oder kaufst du schon?

Seien wir ehrlich? Wer hat nicht in den Tagen, als MP3 laufen lernte, mal das ein oder andere Lieblingslied aus dem Netz gezogen oder gar auf gebrannter CD für kleines Geld gekauft?

Geschenkt!

Aber heute, Leute, heute geht das nicht mehr, 04denn das, was früher das Grauen war mit DRM (Digitales Rechte Management = lästiger Kopierschutz) und miesen Downloadzeiten und Gängelungen hier und Gängelungen da und zu hohen Preisen und zu wenig Auswahl, das ist komplett vom Tisch.

Und das genau ist auch der Grund, warum man heute Musik wieder ehrlich kauft, denn heute ist es de facto besser als früher.

Warum? Nun, ich muss keine 20 Euro mehr für eine CD zahlen, sondern ich zahle maximal 10 Euro für die MP3s bei iTunes oder Amazon oder wem auch immer. Ich kann mir aber auch einfach nur die Songs der ´CD´, oder sagen wir besser des Albums, kaufen, die ich mag, auch wenn das natürlich manche Künstler jetzt nicht sooo toll finden.

Ich kann dann diese Songs auf meine Player laden und / oder mein Handy und kann sie überall anhören. Und: Ich schone die Umwelt, denn ich lasse keine CD samt Case aus Kunststoff und giftigen Hilfs- und Betriebsstoffen fertigen, die nach dem Rippen und somit MP3-fähig-machen blöd und sinnlos in der Ecke vor sich hin staubt.

Kurzum: Im Vergleich zu früher, wo ja manch Gestriger glaubt, es sei alles besser gewesen, ist in Wahrheit heute alles viel besser, denn so einfach wie heute konnte man noch nie Musik genau so kaufen, wie man sie haben will.

Mein Tipp: einfach eine monatliche Nutzungsgebühr zahlen und auf allen Geräten drahtlos alle Musik der Welt haben. Eine elektrisierende Vorstellung, oder? Mehr dazu einfach googeln nach „Apple Musik“ oder „Spotify„.

Also: Musik bitte kaufen, denn Musik klauen ist sowas von Anfang 90er! 😉

Liebe Grüße aus München,
Euer Philip

P.S. Deine Meinung zu diesem Thema interessiert mich! Was denkst Du darüber?