Singen lernen – Teil 3

Die akademische Ausbildung dauert mindestens acht Semester. Teilbereiche des Gesangsunterrichtes sind:
- Körperarbeit mit verschiedenen Methoden wie Gymnastik, Feldenkrais-Methode, Alexandertechnik, Yoga
- Stimmbildung
- Interpretation

Die Gesangsaufnahme ist einer der wichtigsten Vorgänge in der Musikproduktion. Die Qualität der Gesangsaufnahme ist ausschlaggebend dafür, ob die Gesamtmischung am Ende einer Produktion sauber und klar auf den Hörer wirkt. Die Stimme eines Menschen umfasst Frequenzen von etwa 80 Hz bis 16 kHz. In diesem Bereich befinden sich Frequenzabschnitte, die für Sprachverständlichkeit (Präsenz der Vokale und Konsonanten), sowie Brillanz und Wärme eine Rolle spielen.

1

Gesang: Aufnahmen zu Hause

Homerecording. Gerade Wände und Parkett. Störende Reflektionen

2

Gesang: Kopfhörer

Ein Ohr beim Singen frei lassen. Geschlossener Kopfhörer. Abstrahlung

3

Gesang: Locator und Hilfsspuren

Einstellung der Locator. Mitsingen des Count-In. Ausklingen der Stimme

4

Gesang: Mikrofoncharakteristik

Nierencharakteristik für Gesang. Kugelcharakteristik für Hörspiele und Chor

5

Gesang: Nahbesprechungseffekt

Entfernung des Mikrofons zum Mund. Veränderung des Bassanteils der Stimme

6

Gesang: Zweite Stimme

Einsatz der zweiten und dritten Stimme. Zweite Stimme mitsingen. Gesangspartner

7

Gesang: Chor

Chor selbst erstellen. Intervall zur Hauptstimme singen. Singen im Auto

Kurs inside 1